Myoschienen

Leistungssteigerung im Sport und Schmerzreduzierung bei Craniomandibulären Dysfunktion (CMD). Ein körperorientiertes Konzept mit großer Wirkung durch Myozentrik.

Schienentherapie im Sport

Ein Leistungssportler verlangt seinem Organismus täglich Höchstleistungen ab. Das Körpersystem sollte optimal funktionieren, sonst bleibt das Leistungsniveau deutlich hinter den eigenen Möglichkeiten zurück. Sei es eine nur eingeschränkte Atmung beim Schwimmer, die ungleichmäßige Belastung des Pferderückens im Dressursport, der suboptimale Golfswing, eingeschränkte Wendigkeit bei Tennis- oder Badmintonspielern,  die schwindende Sprintstärke, Belastungsfähigkeit und Kondition der Muskulatur beim Athleten.

Viele Sportler arbeiten deshalb mit myozentrischen Splinten, die zur Reduzierung von Fehlfunktionsmustern und Entlastung der Körpermuskulatur führen. Dadurch ist eine nachgewiesene Leistungssteigerung möglich.

Hintergrund ist die Annahme, dass sich Kieferfehlstellungen oder zu festes Zubeißen auf die gesamte Körperstatik negativ auswirken. Die Konsequenzen muskuläre Dysfunktionen und Gelenkfehlstellungen (insbesondere der oberen Wirbelsäule).

Das Ziel ist es durch das Tragen eines myozentrischen Splintes die ideale Bissposition zu finden und zu stabilisieren. Die Muskulatur entspannt sich und der Kiefer befindet sich in einer natürlichen Ruheposition. Ist diese ideale Position durch das Tragen eines Myo-Splintes gefunden, wird mit Hilfe unseres interdisziplinären Mediziner- und Therapeutenteams die Position kieferorthopädisch umgesetzt.

Der Myo-Splint

Leistungssteigerung im Sport auf natürliche Weise

Schienentherapie bei Craniomandibulären Dysfunktion

Das gleiche Therapiekonzept wenden wir bei Patienten mit Kiefergelenk- und Gesichtskopfschmerzen (Craniomandibulären Dysfunktion) an. Nach einer klinischen Funktionsanalyse, die auch eine Überprüfung der Halswirbelsäule, der Haltung, der Augen und der Füße beinhaltet, untersuchen wir mit Hilfe elektromyographischer Auswertung die Kaumuskulatur. Gemeinsam mit ihnen finden wir die für ihr System momentan optimale Muskel- und Kieferposition.

Somit kann die Arbeit der Co-Therapeuten zur Beseitigung ihrer Schmerzen und Fehlfunktion im System deutlich erleichtert werden. Der optimale Biss kann am Ende der Behandlung durch das nächtliche Tragen einer myozentrischen Schiene stabilisiert werden. In anderen Fällen kann der Biss kieferorthopädisch korrigiert werden. Die dauerhafte Umsetzung, der durch ihren Zahnarzt oder uns erstellen neuen Bissposition, gehört zu unseren kieferorthopädischen Kernkompetenzen.

Die Myoschiene

Reduziert Schmerzen und bringt Kiefer und Körper in den Dialog.

CMD

Kiefer- und Kopfschmerzen

Myozentrik

Diagnostik

Biss-Korrektur

Behandlung

error: Content is protected !!